Verbotene Flugmanöver

Mit Netzpistolen gegen Drohnen

Keine verbotenen Flugmanöver
Vergrößerte Ansicht des angeklickten Bildes
Foto: Peter Kneffel/dpa

DPA

München. Mit einer Drohne zu fliegen, kann ein schönes Hobby sein. Es gibt aber auch Leute, die damit verbotene Sachen machen. Sie fliegen zum Beispiel mit ihren Drohnen über Gefängnisse. Warum das verboten ist? Mit den Drohnen könnte man etwa Handys oder sogar Waffen ins Gefängnis schmuggeln. Oder man könnte Fotos von Promis machen, die dort eingesperrt sind. Im Bundesland Bayern sind in den letzten Jahren 57 Drohnen in der Nähe von Gefängnissen gesichtet worden. Dagegen sollen Netzpistolen helfen. Sie schießen ein Netz in die Höhe. Die Propeller der Drohne verfangen sich und sie stürzt auf den Boden. Die Geräte wurden jetzt in der Stadt München vorgeführt und getestet.

Weser Kurier 18.10.20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s